2. Offener Burgwedeler Jugendcup

Die ganze offene Woche sollte neben der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft ein beherrschendes Thema haben und zeigte auf, wie man damit umgeht: Das unvermeidliche Wetter.

Es ging schon "gut" los: Trotz strömenden Regens, grau-in-grauem Himmel, nicht gerade sommerlichen Temperaturen und dazu noch wenig Aussicht auf Besserung für den Tagesverlauf eröffneten 35 Jugendliche am Sonntag um 11 Uhr die offene Woche des GC Burgwedels. Hochachtung gebührt all' denjenigen, die sich trotz dieser erkennbar widrigen Bedingungen zum sportlichen Wettkampf eingefunden hatten. Sie wurden mit einem gleichwohl hervorragend bespielbaren Platz belohnt! Dank an das Team um Jens Laffert hierfür.

Zur Steigerung der Motivation gab es als Teegeschenke und Verpflegung Bälle und Ballmarker, Getränke, Müsliriegel, Pick-Up Riegel und Obst. Fehlte mal der eine oder andere Regenschirm, so wurde dieser vom Club verliehen, Regenjacken ebenso verliehen wie so manche Regenjacke. Bleistifte, Tees, Bifi Rolls wurden auf Wunsch besorgt, Jeder Spieler hat Handtücher und Gummibärchen für die Seele und für gute Schläge nach Bahn 5 bekommen.

Die Hütten und Unterstände erfreuten sich hoher Beliebtheit und halfen, die Scorekarteneinträge dann noch halbwegs im trockenen vornehmen zu können, die vollgelaufenen Schuhe zu entleeren und tatsächlich auch den einen oder anderen Socken auszuwringen. Petrus hatte allerdings kein Einsehen und stellt die Dauerdusche nicht ab.

Am Halfway gab es ein wenig Hilfe durch gereichtes Laugengebäck, Obst, Getränke und Haribo Colorado. Die Jungendlichen hielten durch und standen zusammen: Die Bitte von jüngeren Spielern an die älteren Flightpartner "Kannst Du mal meine Punkte zählen? Das kann ich nicht so gut" wurde freundlich erfüllt.

Nach dem Essen (das restlos verputzt wurde) wurden die Sieger des Turnieres geehrt. Bei der anschließenden Tombola gewann jede Scorkarte. Es gab tolle Preise: Bälle, Handtücher, Poloshirts, Nintendo DS Spiele, Wii-Spiele, Cappies, Asonstic Bass Headset und und und..... Danke hierfür an die Firmen Expert, Audi und all4golf, das Steuerbüro Förster, Sandford und an den Förderverein Golf & Friends Burgwedel.

Und weil das Ganze so harmonisch auf dem Platz verlaufen war und vermutlich schon wegen der "harten" Bedingungen nur die "wahren" Sportler angetreten waren, wurden auch ganz beachtliche Ergebnisse gespielt:

Bruttowertung

  1. Eberhard, Antonia-Leonie (GC Burgdorf)  36 Pkt
  2. Gartmann, Luisa (GC Hannover)  33 Pkt
  3. Hoffmann, Levin (GC Burgdorf)  33 Pkt

Netto Klasse (bis HCP -16,4)

  1. Gartmann, Luisa (GC Hannover)  40 Pkt
  2. Hecht, Dilara (GC Burgdorf)  38 Pkt
  3. Eberhard, Antonia-Leonie (GC Burgdorf)  38 Pkt
  4. König, Julius Frederic (GC Burgdorf)  36 Pkt

Netto Klasse (von HCP -16,4 bis -45)

  1. Thiemig, Joel (GC Langenhagen)  38 Pkt
  2. Marschall, Tim (GC Gifhorn)  37 Pkt
  3. Neuhold, Helena (GC Burgdorf)  36 Pkt
  4. Hildebrand, Alexander (GC Burgwedel)  36 Pkt


Preise gab es Ice-Watchs, I-pods und Amazone Gutscheine.

Insgesamt also eine absolut gelungene Veranstaltung, von der alle Teilnehmer und deren erwachsene Begleitungen mit bester Laune nach Hause aufbrechen konnten.

Bilder gibt es hier

Kontakt

Golf-Club Burgwedel   

Wettmarer Straße 13  •  30938 Burgwedel

Tel: 05139 / 97 39 69-0
Fax: 05139 / 97 39 69-9

Bei Freunden Golfen

Anfahrt

Von Hannover kommend

Von Hannover kommend, fahren Sie auf der A 37 (wird später die B 3) in Richtung Celle bis zur Abfahrt Schillerslage. Hier fahren Sie raus und halten sich 2 mal rechts Richtung Engensen/Wettmar. In Engensen bis zur Ortsmitte immer geradeaus, über die Ortskernkreuzung in Richtung Wettmar. Am Ortsende geht es links ab zum Golfplatz.

Von der A7 kommend

Von der A7 kommend, fahren Sie an der Ausfahrt Großburgwedel ab, durchfahren Großburgwedel bis Sie an eine Ampel mit rechts-links Abzweigung kommen. Dort fahren Sie links ab und halten sich Richtung Thönse. Nach 150 m 2 x rechts Richtung Thönse. Sie durchfahren Thönse. In Engensen an der Ortskernkreuzung fahren Sie links Richtung Wettmar, nach 200 m sehen Sie linker Hand den Golfplatz.